Häufig gestellte Fragen

Was ist das Patienten-Partnerschaftsprogramm (PPP)?

Das Patienten-Partnerschaftsprogramm ist ein globales Forum, das sich aus einer kleinen Gruppe von Mitgliedern der AstraZeneca Teams und Patienten/Pflegepersonal mit persönlicher oder beruflicher Erfahrung in einem bestimmten Krankheitsbereich zusammensetzt, deren Ziel es ist, voneinander zu lernen und patientenorientierte Medikamente und Lösungen für die gesamte Medikamentenentwicklung mitzugestalten.

Wer kann am Patienten-Partnerschaftsprogramm teilnehmen?

Obwohl es letztendlich viele Krankheitsbereiche abdecken wird, umfasst das PPP derzeit berechtigte Personen, die mit mittelschwerem bis schwerem Asthma, Lupus erythematoses, Typ-1-Diabetes, Typ-2-Diabetes sowie Personen oder Betreuer von Personen, die mit Eierstock- oder Lungenkrebs leben, sowie derzeitige oder ehemalige Betreuer von Eierstock- oder Lungenkrebspatienten oder mehreren eosinophil bedingten Krankheiten.

PPP-Partner müssen auch über persönliche oder berufliche Erfahrungen in Bereichen wie Medizin, wissenschaftliche Forschung, Gesundheitsmarketing, Patientenvertretung/Regierungsangelegenheiten, Gesundheitserziehung, Marktzugang, Arzneimittelsicherheit und/oder digitale Gesundheit verfügen. Um an dem Programm teilzunehmen, müssen die Berater außerdem:

  • 18 Jahre oder älter sein
  • Für alle Krankheiten außer Typ-2-Diabetes fließend Englisch beherrschen (schriftlich und mündlich)
  • Ihren Wohnsitz entweder in Kanada, der EU, Großbritannien, den USA, China, Südkorea, Japan, Südamerika oder Australien haben.

Welche Aufgabe haben Partner des Patienten-Partnerschaftprogramms?

Je nach ihrem(n) Fachgebiet(en) und ihren persönlichen Gesundheitserfahrungen werden die PPP-Partner mit den AZ-Teams ihre Meinungen, Ideen, Sichtweisen und Einblicke über Projekte in verschiedenen Bereichen, wie der klinischen Entwicklung, dem Marketing oder der Aufklärung über Krankheiten austauschen. Die Treffen finden telefonisch, per E-Mail, Video-Konferenz oder persönlich statt.

Wie hoch ist der erforderliche Zeitaufwand, wenn ich mich für die Teilnahme am Patienten-Partnerschaftsprogramm entscheide?

Der Zeitaufwand variiert je nach Projektbedarf und Art der Besprechungen, z. B. Telefon, E-Mail und persönliche Treffen. Nach der Anmeldung und Zuordnung der Patientenpartner zu spezifischen Projekten, werden die Einzelheiten des Projektes, wie Rolle und Verantwortlichkeiten des Patientenpartners und Zeitvorgaben zwischen AZ-Projektträgern und Patientenpartnern, vor Beginn der Aktivitäten besprochen und vereinbart. Es ist davon auszugehen, dass Diskussionen über Telefon- oder Videokonferenzen weniger Stunden in Anspruch nehmen können als persönliche Treffen, die eine Reisezeit erfordern. Es besteht keine Teilnahmepflicht an einer Aktivität, wenn Sie dazu eingeladen werden.

Sind Reisen erforderlich?

Es ist davon auszugehen, dass der Großteil der Arbeit per Telefon-/Videokonferenz oder E-Mail mitgestaltet wird. Ausgedehnte Reisen sind nicht zu erwarten (wahrscheinlich nicht mehr als ein bis zwei Mal pro Jahr für ein, zwei Tage, wenn überhaupt).

Warum muss ich die Datenschutz- und Einverständniserklärungen unterschreiben, um teilnehmen zu können?

AstraZeneca nimmt den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Die Datenschutz- und die Einverständniserklärung dienen dazu, zu erläutern und zu vereinbaren, welche personenbezogenen Daten wir von Ihnen erfassen und wie wir sie verwenden. Bei Bedarf erläutern wir Ihnen gern die Erklärung im Detail und besprechen Ihre spezifischen Fragen oder Anliegen individuell. Ohne unterschriebene Genehmigung, die Ihre Bereitschaft zur Weitergabe Ihrer persönlichen und gesundheitlichen Daten bestätigt, können wir Sie nicht in das Programm aufnehmen. Weitere Informationen über den Umgang von AstraZeneca mit dem Datenschutz finden Sie unter www.astrazeneca.de/datenschutzbestimmungen.html

Werden meine persönlichen Daten an Dritte außerhalb des Programms weitergegeben?

Nein. Ihre personenbezogenen Daten werden sicher erfasst, vertraulich gespeichert und nur für interne Zwecke verwendet. Wir werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben und diese Daten werden nicht für die Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen an Sie verwendet.

Warum ist das Programm auf bestimmte Länder beschränkt?

Das PPP konzentriert sich derzeit auf bestimmte Länder, je nach Krankheitsbereich. Wir können in Zukunft weitere Länder und Krankheitsbereiche einbeziehen.

Was kann ich tun, wenn mein Krankheitsbereich nicht aufgelistet ist?

AstraZenecas PPP umfasst derzeit acht Krankheitsbereiche und wird in Zukunft um etliche neue ergänzt werden. Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind, Ihre Krankheit aber nicht aufgeführt ist, schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder nach.

Bin ich verpflichtet, ein Produkt oder eine Behandlung von AstraZeneca zu verwenden, um Teil des Programms zu sein?

Nein. Je nach Krankheitsbereich des PPP, das Sie beantragen, müssen Sie möglicherweise ein Dauermedikament nehmen, aber nicht speziell ein AstraZeneca Produkt.

Werde ich für meine Zeit und Teilnahme bezahlt?

Die Vergütung für Ihre Zeit und Dienstleistungen wird auf Basis der spezifischen Tätigkeitsbedürfnisse und je nachdem, was in Ihrem Wohnsitzland zulässig ist, berücksichtigt und bestätigt. Wenn eine Aktivität eine Reise erfordert, erstattet Ihnen das Patienten-Partnerschaftsprogramm, soweit zulässig, alle angemessenen Kosten.

Sind die Beschäftigten des Patienten-Partnerschaftsprogramms Mitarbeiter von AstraZeneca?

Das PPP wird vollständig von AstraZeneca Mitarbeitern geleitet, um dauerhafte Beziehungen und eine offene Kommunikation mit unseren Patienten-Partnern zu fördern. AstraZeneca nimmt die Hilfe von HealthiVibe, einem vertrauenswürdigen Dienstleister, in Anspruch, um bei der Rekrutierung von Patienten-Partnern für dieses Programm zu helfen. Weitere Informationen über HealthiVibe finden Sie unter www.healthivibe.com

Welches technische Know-how ist für die Teilnahme am Programm erforderlich?

Der Großteil unserer Kommunikation und Aktivitäten findet per E-Mail, Telefon- oder Videokonferenz statt. Wenn Sie mit diesem Niveau der Technik noch nicht vertraut sind, lassen Sie es uns bitte wissen.

Darf ich meine Erfahrungen mit der Teilnahme am Patienten-Partnerschaftsprogramm in sozialen Netzwerken mitteilen?

Sie dürfen offenlegen, dass Sie als Partner innerhalb des Programms unter Vertrag genommen wurden, aber Sie dürfen KEINES der Projekte, an denen Sie arbeiten, oder Inhalte, mit denen Sie betraut sind, besprechen. Wir können gelegentlich vertrauliche und/oder geschützte Informationen und Materialien an Sie weitergeben, die ausschließlich AstraZeneca gehören können. Wir bitten Sie, mit uns zu sprechen, bevor Sie den Namen von AstraZeneca nennen und/oder Informationen von AstraZeneca verwenden, die Sie während dieses Programms erhalten. Wir erklären die Bedingungen für die Teilnahme an diesem Programm in einer Vereinbarung, die Ihnen vor der Teilnahme an Aktivitäten zur Verfügung gestellt wird.

Wie kann ich Feedback zum Patienten-Partnerschaftsprogramm geben?

Wir haben viel von Ihnen zu lernen und freuen uns immer über Ihr Feedback, um dieses Programm zu einer positiven Erfahrung für Sie, Ihre Familien und auch für zukünftige Partner zu machen. Bitte schicken Sie Ihre Ideen und Ihr Feedback per E-Mail an PPP@healthivibe.com.

Wie viele Personen werden am Patienten-Partnerschaftsprogramm teilnehmen?

Etwa 10-20 Personen insgesamt pro Krankheitsbereich.

Wie lange muss ich an dem Patienten-Partnerschaftsprogramm teilnehmen?

Unsere Patienten-Partner sind für einen Zeitraum von mindestens 1 Jahr vertraglich gebunden, der verlängert werden kann.

Kann ich das Programm verlassen, wenn ich es möchte?

Ja. Sie sind berechtigt, Ihre Teilnahme am Patienten-Partnerschaftsprogramm jederzeit zu beenden. Wenden Sie sich an uns per E-Mail an PPP@healthivibe.com, wenn Sie Ihre Teilnahme am Programm beenden wollen.